Von Flöte aktuell bis ZOCKWORK ORANGE: die skurrilsten Medientitel des Jahres

In den Tiefen unserer PR-Software zimpel verbirgt sich so mancher Schatz: Abseits der namhaften Titel aus Print, Online und Radio/TV stoßen wir auf wunderbare Nischen. Ob kauzig oder komisch – wir möchten Ihnen diese Perlen näher bringen und laden Sie ein auf eine Reise über weniger bekannte Pfade der bunten Medienwelt.

Kategorie eins: Entfernte Verwandte

Wir von news aktuell haben einen speziellen Platz in unseren Herzen für andere Mitglieder der weltweiten aktuell-Familie. Machen Sie Bekanntschaft mit einigen unserer Namensvettern.

Edelweiss aktuell

Das Magazin für Mitglieder des Alpenverbands Edelweiss berichtet von verschneiten Abfahrten und bricht die symbolhafte Zeitlosigkeit des namengebenden Edelweiß durch Hinzugabe des eiligen Zusatzes aktuell. Zwei Begriffe, die nicht zueinander passen wollen, sich aber doch vertragen.

Traktor Aktuell

Traktor Aktuell liefert die neusten Trends in Sachen leistungsstarke Ackerschlepper. Essentiell für Landwirte am Zahn der Zeit, die ihre Felder effektiv und stilvoll zu pflügen pflegen.

Flöte aktuell

Flötenspieler sind stets bemüht den richtigen Ton zu treffen. Dies gilt jedoch nicht bloß für die geflötete Kommunikation, sondern auch das soziale Miteinander der Deutschen Gesellschaft der Flötenspieler. Darum berichtet das Mitgliedermagazin Flöte aktuell, der Name lässt es vermuten, über Neues aus der Welt der Aerophone.

 

Für Sie zusammengetragen: die skurillsten Medientitel des Jahres aus zimpel, der PR-Software von news aktuell.
Für Sie zusammengetragen: die skurrilsten Medientitel des Jahres aus zimpel, der PR-Software von news aktuell.

 

Kategorie zwei: Vereint und verbandelt

Wirklich jede Branche bringt ihre ganz eigenen Verbände, Neuigkeiten und berichtenswerten Entwicklungen hervor. Bei unseren Streifzügen durch den Branchenblätterwald stoßen wir auf immer feiner verästelte Abzweigungen.

Schnarcher Nachrichten

Jeder Zweite tut es, doch keiner spricht darüber: der Volkssport Schnarchen wirkt in unserer digitalen Hochglanzgesellschaft wie ein akustischer Anachronismus und wird meist totgeschwiegen. Natürlich schnarchen wir dennoch weiter und sind froh über die Aufklärungsarbeit der Schnarcher Nachrichten, dem Rundschreiben des Schlafapnoe e.V.

Der Jagdgebrauchshund

Wer nicht gerade zufällig der Jäger- und Försterzunft angehört, der lässt sich leicht einfangen. In diesem Fall jedoch nicht von Kasten- oder Wippbrettfallen, sondern der ganz eigenen Sprache dieser traditionsreichen Branche. Mit einer zielgenauen Pragmatik trifft der sprachliche Duktus beim Jagdgebrauchshund ins Schwarze: einem Hund, der eben zur Jagd gebraucht wird.

Schwingen Hornussen Jodeln

Selbstverständlich brauchen professionelle Jodler ein starkes Organ. Mit Schwingen Hornussen Jodeln vereinen sich gleich drei traditionelle Freizeitbeschäftigungen unserer südlichen Nachbarn in der Verbandszeitschrift des EJV Eidgenössischen Jodlerverbandes.

Kategorie drei: Regionales Allerlei

Während die überregionalen Medientitel sich der weltbewegenden Themen annehmen, geht es vor der eigenen Haustür oft ruhiger zu: Stadtfeste, Bürgermeisterwahlen, Feuerwehreinsätze. Die Lektüre von Regionalzeitungen aus entfernten Landstrichen kann daher eine beruhigende, fast therapeutische Wirkung haben.

Rund ums Schnatterloch

Manche Ortsbezeichnungen klingen einfach so liebenswert, als wären sie einem Kinderbuchautoren eingefallen und plötzlich Realität geworden. So auch im Fall des Schnatterlochs, dem historischen Marktplatz der Kreisstadt Miltenberg.

Bote aus der Buckligen Welt

Ein Titel, rätselhaft und verheißungsvoll, als handelte es sich um ein Presseorgan aus Mittelerde oder Hogwarts. Doch weit gefehlt; das phantastische Reich, das im Zentrum der Berichtserstattung dieses kostenfreien Anzeigenblatts steht, wird anders gerufen: Niederösterreich.

Weserspucker

Das Wochenblatt im Kreis Minden-Lübbecke unterscheidet sich nicht groß von ähnlichen Blättern aus ähnlichen Regionen; nur wird hier eben in die Weser gespuckt. Da bekommt der Begriff Speichelfluss eine ganz neue Bedeutung.

Kategorie vier: Blogger sind komisch

Eine besondere Spezies im medialen Biotop bilden die Blogger. Für sie gelten andere Regeln und plötzlich ist es vollkommen in Ordnung sich absurde, wortwitzige Namen zu geben – Hauptsache nicht zu seriös!

New Kitch On The Blog

Food-Blogging ist eine Sisyphos-Aufgabe: immer wieder neue Zutatenkombinationen finden, weltweite Trends aufspüren und mit traditionellen Kochpraktiken remixen. Und das Wichtigste: immer schön das Essen fotografieren. New Kitch On The Blog schafft das bereits seit 2009 und überzeugt mit dem gewissen 90s Charme im Titel.

Bloggende Online Nerds Zentraleuropa

Neben Food-Blogging gehört das Kommentieren von Populär- und Netzkultur zu den liebsten Themen der Webtagebücher, doch nur wenige verdichten den zeitgenössischen Online-Geist so schön in ihrem Namen wie das Schweizer Kollektiv der Bloggenden Online Nerds.

ZOCKWORK ORANGE

Ein weiteres Lieblingsthema der Webwelt sind zweifelsohne Videospiele. Als Kinder per Super Nintendo ruhig gestellt und mit dem Internet aufgewachsen wundert es kaum, dass die nachwachsende Schreibergeneration Kinderspielzeug zu einer neuen Kulturdisziplin erhebt. Und Kubrick mag eh jeder.

 

Kommentare (1)

  1. Mit dem Internet aufgewachsen sind bei uns glaube ich die wenigsten, aber wir wirken anscheinend jünger als wir sind, yay. Ist ja auch wichtig, das Kind in sich zu bewahren und so. New Kitch On The Blog ist aber auch ein geiler Name.

Ihr Kommentar