App-Check: Storehouse – Storytelling mit dem Smartphone

Mit Storehouse können Sie in wenigen Minuten Ihre ganz persönliche Story veröffentlichen – und zwar mobil und auf dem Desktop gleichzeitig. Das kann auch für die professionelle Kommunikation relevant werden. TREIBSTOFF hat den App-Check gemacht.

Das Start-up Storehouse aus San Francisco gewann 2014 den Apple Design Award. Urteil des Smartphone-Giganten: „Mit atemberaubenden, intuitiven und anpassbaren Layouts können Benutzer ihre Geschichten erzählen.“
Das Start-up Storehouse aus San Francisco gewann 2014 den Apple Design Award. Urteil des Smartphone-Giganten: „Mit atemberaubenden, intuitiven und anpassbaren Layouts können Benutzer ihre Geschichten erzählen.“

Sie machen gerade einen Städtetrip in Rom, New York oder Bangkok? Sie besuchen ein Musikfestival oder machen eine tolle Wandertour? Und Sie wollen alle Ihre Freunde sofort daran teilhaben lassen? Dann ist die preisgekrönte App „Storehouse“ genau das Richtige, um Ihre persönliche Story zu erzählen.

Es ist ganz einfach: App starten, neue Story aufsetzen, dann Bilder, Videos und kurze Textbausteine importieren und per Drag & Drop arrangieren. Fertig. Die Story ist gleichzeitig in der App oder mit separater URL im Browser verfügbar.

Was an Storehouse begeistert: Die Stories sehen immer fantastisch aus. Die Macher haben viel Liebe in Layout, Schriftlauf und responsives Design investiert. Bilder werden großzügig dargestellt, der Seitenaufbau ist immer luftig und modern.

Das wahre Erfolgsgeheimnis von Storehouse ist aber die tolle User Experience und die einfache Bedienung der App. Man sieht, wie schnell eine Story wächst, wie sich Bilder, Videos und Texte arrangieren. Das ist bestes Entertainment für Storyteller.

Auch Unternehmen sollten sich mit Storehouse beschäftigen. Wer mal eben schnell von einer Veranstaltung berichten oder den eigenen Messeauftritt veranschaulichen will, der kann dafür sehr gut Storehouse einsetzen. Immer bequem und schnell mit dem iPhone oder iPad direkt vom Ort des Geschehens.

Wie andere Storyteller mit Storehouse umgehen, zeigt sehr anschaulich der Twitter-Account des Start-Ups. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings für alle Besitzer von Android-Smartphones: Storehouse funktioniert derzeit nur auf Apple-Geräten.

Natürlich haben wir selber auch mit Storehouse experimentiert. Eine schöne Story gibt’s zum Beispiel von unserem „zimpel PR-Frühstück“ im Hamburger betahaus vor einigen Wochen. Einfach mal reinschauen!

„Wir sind alle Augentiere“ by News Aktuell – Storehouse

Mit weltweit mehr als 720.000 Journalisten ist zimpel der Garant dafür, die richtigen Menschen mit Bilder, Videos oder Infografiken zu erreichen. Insbesondere der innovative und intuitive Aufbau der PR-Software stand im Mittelpunkt des Vortrags. „Vom Großen ins Kleine“, lautet dabei das Prinzip von zimpel.

Ihr Kommentar