„Homo Sapiens braucht Geschichten zum Überleben“ – Autor Frank Schätzing über Storytelling

PR-Bild Sieger Schweiz

„Bilder für das kollektive Gedächtnis“: So entstand das Schweizer PR-Bild 2016

Jacques Morard hat 13 Berggipfel mit Pyrotechnik zum Leuchten gebracht. Er ist Initiator des Schweizer Kunstprojekts „13 Sterne am Gipfel“. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Beitritts zur Schweizerischen Eidgenossenschaft setzte der Walliser Eventmanager seinen Kanton in Szene. Und gewann damit den diesjährigen PR-Bild Award für die Schweiz. TREIBSTOFF sprach mit ihm über die Entstehungsgeschichte des Projekts und seine besonderen Herausforderungen.

Sportjournalismus: Exklusive Themen bevorzugt

Für den Sportjournalisten Pit Gottschalk müssen Presseinformationen am besten exklusiv sein. Gerne auch via SMS. Er leitet die Redaktion des Kompetenzzentrums Sport bei der FUNKE Mediengruppe (Reviersport, WAZ, Westfalen Post, Westfälische Rundschau). Im Blitzinterview verrät er uns, wie eine perfekte Meldung aufgebaut ist. In unserer Reihe Wer liest eigentlich Pressemitteilungen fragen wir Journalisten, welche Anforderungen sie an Pressematerial haben. 

Der beliebteste Versandtag für Pressemitteilungen ist Donnerstag

Der Donnerstag ist der beliebteste Versandtag für Pressemitteilungen. Das ergab eine Auswertung von über 80.000 Meldungen von Presseportal.de. Für unsere Reihe “PR-Facts” haben wir die Aussendungen eines kompletten Jahres unter die Lupe genommen. 

Ziele im Social Web: Unternehmen verschenken Potenzial

Es gibt kaum noch Unternehmen, die nicht in den sozialen Netzwerken aktiv sind. Aber was sind ihre Ziele im Social Web? Antwort: Vor allem wollen sie ihre Bekanntheit und ihre Marken stärken. Aber sie verschenken wertvolle Potenziale bei Recruitment und Kundendialog. Das ergab unsere aktuelle Umfrage, die wir wieder mit unserem geschätzten Partner Faktenkontor durchgeführt haben. Am Social-Media-Trendmonitor haben 640 Mitarbeiter aus Unternehmenspressestellen und PR-Agenturen teilgenommen.

Kultur und Sprache: Die größten Hürden in der internationalen Kommunikation

Andere Länder – andere Sitten: Internationale Kommunikation scheitert am häufigsten an den unterschiedlichen Gepflogenheiten der Kulturen. So kommt es immer wieder zu großen Missverständnissen, wenn PR-Schaffende die Umgangsformen des internationalen Kommunikationspartners nicht kennen. Weniger wichtig sind dagegen Religion, technische Infrastruktur und Feiertage. Dies ergab unsere aktuelle Umfrage, die wir zusammen mit Faktenkontor durchgeführt haben. Mehr als 650 Kommunikationsprofis haben am PR-Trendmonitor teilgenommen.

Medizinjournalismus: PR-Inhalte bitte inklusive Illustrationen und seriösen Expertentipps

Margit Pratschko leitet das Medizin-Ressort bei der BUNTEN. Sie greift regelmäßig auf gut aufbereitetes PR-Material zu. Aber es sollte optisch ansprechenden Illustrationen oder seriöse Expertentipps beinhalten. Das verriet sie uns im Blitzinterview. In unserer Reihe Wer liest eigentlich Pressemitteilungen fragen wir Journalisten zu Ihrem Arbeitsalltag. Wir wollen wissen, wie sie Themen recherchieren und welche Anforderungen sie an PR-Inhalte haben. 

Selbstgemacht: Video-Apps im Check

Bei der Produktion von Videos muss es oft schnell gehen. Gut, dass mittlerweile zahlreiche Video-Apps in den Stores bereit stehen. Ihr Hauptzweck: Aus Smartphone-Schnipseln mit wenig Aufwand komplette Beiträge erstellen. Auch in der professionellen Kommunikationsarbeit können Video- Apps wertvolle Helfer sein. TREIBSTOFF macht den Praxischeck bei Cute CUT, Videolicious, Magisto und Effectica.

Blitzinterview mit Marco Krahl: Was erwarten Sie eigentlich von Pressemitteilungen?

In unserer Reihe Wer liest eigentlich Pressemitteilungen fragen wir Journalisten und Influencer, was sie von PR-Material erwarten. In TREIBSTOFF erzählen sie über ihren Arbeitsalltag und beschreiben, welche Anforderungen sie an Pressemitteilungen stellen. Heute im Blitzinterview: Marco Krahl, stellvertretender Chefredakteur von „Men’s Health“ und Redaktionsleiter von „Men’s Health DAD“.

381 Wörter – so lang ist eine Pressemitteilung im Durchschnitt

Wir haben nachgezählt: Die durchschnittliche Länge einer deutschen Pressemitteilung beträgt 381 Wörter. Im Rahmen unserer TREIBSTOFF-Reihe „PR-Facts“ haben wir dieses Mal die Gesamtlänge von über 54.000 Pressemitteilungen ausgewertet. Die Quelle unserer Untersuchung war – wie bereits bei den PR-Facts zu „Headline“ und „Multimedia-Material“ – unser Presseportal.

1 3 4 5 6 7 24