„Was ist denn das runde Ding da unten?“ – Jurysitzung PR-Bild Award. Die Shortlist steht fest

Stunde der Bewährung: Rund 1.500 eingereichte Fotos hat die Jury des PR-Bild Awards in den letzten Tagen gesichtet, bewertet und für die Shortlist nominiert. Ab September stimmen dann PR-Fachleute, Journalisten und Influencer final über die besten PR-Bilder des Jahres ab. Aber Achtung: Nicht in jeder Kategorie hat die Jury wie geplant zehn Bilder nominiert. Unsere Bildexperten waren in diesem Jahr extrem streng. Nur höchste Qualität hat es in die Endabstimmung geschafft. Trotzdem: Eine großartige Shortlist für die besten PR-Bilder des Jahres steht!

 

Wie immer ist eine Jurysitzung eine hoch emotionale und energiegeladene Diskussion. Wenn Journalisten, PR-Experten und Kulturmanager aufeinandertreffen, dann ist Reiberei garantiert. Auch dieses Mal wurde wieder erbittert um Fotos gekämpft und sich für die eigenen Favoriten stark gemacht. Es ist immer eine Frage des Blickwinkels: Während die PR-Fachleute den Kontext des Bildes und seine Entstehungsgeschichte würdigen, so fragen die Journalisten naturgemäß eher nach dem tatsächlichen Mehrwert des Bildes für die Leser. Ganz anders wiederum die Kulturschaffenden: Hier stehen künstlerischer Ausdruck und persönliche Handschrift des Fotografen ganz oben auf der Agenda.

Kleine (nicht repräsentative) Auswahl der Jury-Arbeit gefällig? „Die Merkel kam doch da nur zufällig vorbei!“ „Auf Social Media läuft so ein Bild aber super.“ „Das ist doch kein Bild. Das ist eine Anzeige!“ „Wo ist da die fotografische Handschrift?“ „Ich habe ein Herz für Enten.“ „Was ist denn das runde Ding da unten?“

 

Trotz Spaßfaktor: Jedes Bild wurde ernsthaft und genauestens unter die Lupe genommen. Das machte oft den Blick frei für Zwischentöne. Worauf kommt es eigentlich an, wenn Unternehmen und Marken erfolgreich visuelles Storytelling betreiben wollen? Auf Kreativität? Auf Mut? Oder einfach nur auf den richtigen Augenblick? Hilkka Zebothsen, Chefredakteurin des Branchen-Magazins „pressesprecher“ sieht die Sache so:

 

Insbesondere die einreichenden PR-Fachleute und Campaigner aus den NGOs hatten in diesem Jahr alle Hände voll zu tun. Überdurchschnittlich viele Krisen und Tragödien haben den Wettkampf um Aufmerksamkeit und Spendengelder verschärft. Flucht, Syrien-Krieg, Terrorismus und die wachsende soziale Ungerechtigkeit in vielen Ländern der Welt stellen die Mitarbeiter und Freiwilligen der Hilfsorganisationen vor gigantische Herausforderungen. Um so wichtiger, dass die Probleme offengelegt und durch PR-Bilder visuell thematisiert werden. Deshalb war die Kategorie „NGO“ für news-aktuell-Geschäftsführer Frank Stadthoewer besonders berührend:

 

Wie eingangs erwähnt, kam die Jury zu dem Urteil, dass nicht in allen Kategorien wie geplant zehn preiswürdige PR-Bilder vorliegen. Konsequenz: Bei „Tourismus und Freizeit“ und „Social-Media-Foto“ wurde die Anzahl der Nominierten heruntergefahren. Jury-Chef Markus Peichl dazu: „Die Verdichtung hilft, um auf die wirklich guten Arbeiten hinzuweisen und sie auf den Platz hinzustellen, wo sie hingehören. Wir wollen damit ein Zeichen setzen, dass es große Kraftanstrengung braucht, um wirklich gute, einprägende und nachhaltige Fotos zu schaffen.“

 

Ab September wird auch die Öffentlichkeit die nominierten Bilder der Shortlist sehen können und darüber abstimmen. Endgültig wird der Vorhang am 3. November in Hamburg gelüftet, wenn die Gewinner bekannt gegeben werden und wir endlich wissen, welches Unternehmen in diesem Jahr das beste PR-Bild des Jahres produziert und veröffentlicht hat. Genau so sieht es unser Jurymitglied Boris Entrup, dem das Schlusswort gebührt:

 

Gastgeberin Edith Stier-Thompson bei der Jurysitzung PR-Bild Award
Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell und Initiatorin des PR-Bild Awards, begrüßt die Jury. (Foto: Daniel Reinhardt)

 

Das komplette Line up unserer geschätzten Jury:

  • Matthias Ackeret, Chefredakteur „persönlich“
  • Lisa Ashworth, CEO PR Newswire Europe
  • Frank Behrendt, Senior Advisor fischerAppelt AG
  • Alessandro della Valle, Chief Photographer Keystone
  • Boris Entrup, Make-up Artist von Maybelline New York
  • Klemens Ganner, Geschäftsführer APA-PictureDesk GmbH
  • Lars Haider, Chefredakteur Hamburger Abendblatt
  • Michaela Herold, Leitung Bildredaktion, DER SPIEGEL
  • Hans-Peter Junker, Chefredakteur VIEW
  • Markus Peichl, Galerist und Medienunternehmer
  • Harald Schneider, Leiter Bildredaktion APA
  • Frank Stadthoewer, Geschäftsführer news aktuell
  • Hilkka Zebothsen, Chefredakteurin pressesprecher
Beste PR-Bilder des Jahres - Jury
Jurysitzung PR-Bild des Jahres am 13.07.2016 in Hamburg. Im Hintergrund: Sitz der dpa am Mittelweg. Foto: Daniel Reinhardt

 

Ihr Kommentar