Auf die Markenstory kommt es an: Lisa Ashworth von PR Newswire über die aktuellen PR-Trends in Großbritannien

PR muss in erster Linie glaubwürdige Inhalte präsentieren. Und dazu eine fortlaufende Markenstory erzählen. Selbstverständlich multimedial. Das sagt Lisa Ashworth von PR Newswire. Vor mehr als einem halben Jahrhundert hat der internationale Partner von news aktuell das Geschäft mit der Verbreitung von Pressemitteilungen erfunden. 

Globale Reichweite: Sogar am Times Square veröffentlicht PR Newswire Bilder und Botschaften. Hier für die Bayerische Staatskanzlei.

 

Die PR-Profis im Vereinigten Königreich stehen vor ähnlichen Herausforderungen wie ihre Kolleginnen und Kollegen in Deutschland. Der Langzeittrend für gedruckte Zeitungen zeigt eindeutig nach unten. Social Media, Content Marketing und Mobile stellen traditionelle Kommunikationsmodelle auf den Kopf. Medienunternehmen haben die Informationshoheit längst verloren.

„Kommunikationsprofis müssen heute glaubwürdige Inhalte produzieren, die perfekt zur Zielgruppe passen und die eine Reaktion in Social Media hervorrufen. Nur so kann eine fortlaufende Markenstory erzählen werden“, fasst Lisa Ashworth von PR Newswire den fundamentalen Wandel in der britischen Kommunikationsbranche zusammen. PR Newswire ist amerikanischer Marktführer unter den PR-Diensten.

Dem Thema Multimedia kommt heute eine besondere Bedeutung zu, findet Kommunikationsexpertin Ashworth, die für die Geschäfte von PR Newswire in Europa, Afrika, dem mittleren Osten und Indien verantwortlich ist. „Der große Erfolg von Instagram zeigt, dass mit Bildern sehr erfolgreich Geschichten erzählt werden können. Gleiches gilt für Videos. Multimedia sorgt für Emotionen und fordert Likes und Shares heraus.“

Logo
Logo PRN

Das belegt PR Newswire gerne mit Zahlen. Eine Auswertung der von PR Newswire verbreiteten PR-Contents zeigt, dass bereits ein einziges Multimedia-Element – also ein Bild, ein Video oder ein Audio – die Sichtbarkeit der Nachricht um 92 Prozent erhöht. Bei so genannten Multimedia News Releases (MNR), mit deren Hilfe Bilder, Videos und weiteres Material bereit gestellt werden, steigt die Sichtbarkeit noch wesentlich stärker. Deshalb haben die Entwickler von PR Newswire viel Energie und Leidenschaft in ihre neue „Hero MNR“ investiert.

Lisa Ashworth von PR Newswire PR-Trends
Lisa Ashworth ist CEO von PR Newswire Europe. Sie ist verantwortlich für die Aktivitäten in Europa, Afrika, Indien und im mittleren Osten. PR Newswire ist internationaler Marktführer und arbeitet seit mehr als zehn Jahren eng mit news aktuell zusammen.

Die neuen Kampagnenseiten vereinen alles, was digitales Storytelling braucht: Opulente Optik, kluges Branding und stark vernetzt mit Social Media. Alles für Suchmaschinen optimiert. Und natürlich ohne Einschränkungen auf Smartphones und Tablets. Jüngst veröffentlichte „Hero MNR“ zeigen zum Beispiel, wie wiederverschließbare Getränkedosen funktionieren, was bei der Haustierparade eines Hundefutterherstellers los ist oder was die neue Kampagne einer Fashionmarke ausmacht.

Obwohl die Entwicklung der PR in Großbritannien und den USA sehr ähnlich abläuft, so gibt es im Vergleich mit Deutschland doch erhebliche Unterschiede. „Wenn ich mir die europäische PR-Landschaft ansehe und besonders die deutsche, dann kann man sagen, dass Deutschland gegenüber den USA um zwei bis drei Jahre zurückhängt“, sagt Lisa Ashworth. „Das gilt insbesondere für die großen Fortschritte, die die Amerikaner bei New Media und Content Marketing gemacht haben.“

Und wie sieht Lisa Ashworth die deutschen PR-Fachleute persönlich? „Es scheint so, dass typisch deutsche Stereotypen auch in der Kommunikationsarbeit gelten“, lacht die in London lebende PR-Expertin. „Die deutschen PR-Manager sind hocheffizient. Alles wird genau durchdacht. Und sie sind wahnsinnig ergebnisorientiert.“

Ihr Kommentar