Startups und Pressearbeit: Wie passt das zusammen?

Startups stehen vor vielen Hürden, bevor das Business erfolgreich läuft. Woher bekomme ich mein Geld? Wie muss mein Angebot genau aussehen? Wie finde ich die richtigen Softwareentwickler? Aber auch die Kommunikation ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Deshalb hat news aktuell auf der Social Media Week in Hamburg den direkten Kontakt zu Gründern und jungen Unternehmern gesucht. Bei einem ausgebuchten Workshop mit Speed-Dating-Atmosphäre gaben Christiane Sonsalla und Marcus Albrecht wertvolle Tipps, worauf es bei einer erfolgreichen Kommunikationsstrategie ankommt.

TREIBSTOFF: Wie seid ihr auf die Idee gekommen, einen eigenen Workshop auf der SMW zu veranstalten?

Christiane: Wir wollten auf der Social Media Week unbedingt mit Leuten aus der Startup-Szene Kontakt aufnehmen. Dort tut sich wahnsinnig viel, es gibt zahlreiche interessante Gründungen, ohne dass wir von news aktuell bisher viel darüber wissen, speziell ob und wie Startups ihre Pressearbeit gestalten wollen. Darüber wollten wir mehr erfahren und im Gegenzug unser Knowhow interessierten Startups weitergeben. Und der Startup Day ist die passende Plattform, um einfach mal einen Test zu wagen.

Social Media Week Hamburh
Natalia Kroll von Frischepost freute sich über wertvolle Tipps zur Pressearbeit.

 

TREIBSTOFF: Wie lief das Bewerbungsverfahren der Firmen ab und nach welchen Kriterien habt ihr die Firmen für den Workshop ausgewählt? Warum habt Ihr das Format Workshop ausgewählt?

Marcus: Wir haben unserem Workshop den Titel PR 101 for Startups: Master the Art of the Press Release gegeben. Man konnte uns auf der Homepage der Social Media Week finden. Interessierte Startups haben sich dort angemeldet und den für sie passenden Time Slot ausgesucht. Wir waren dabei echt überrascht, wie groß das Interesse war. Alle zehn Slots waren sofort ausgebucht. Wir musten eine Warteliste von fast 50 weiteren Kandidaten anlegen. Einzige Bedingung für ein Gespräch mit uns war, dass die Teilnehmer uns vorher Beispiele ihrer bisherigen Pressearbeit zuschicken mussten.

Christiane: Wir wollten konkret über echte Fälle sprechen und keine Theorie-Lehrstunde absolvieren. Am Ende haben wir vierzehn Gespräche in sechs Stunden geführt. Das Format Workshop erschien uns passend, weil wir so konkret in Gesprächen viele Informationen von den Startuppern bekommen konnten. Andererseits haben wir nützliche Tipps rund um die Themen Kommunikation und Pressearbeit geben können. Eine absolute Win-win-Situation.

Social media Week HH
Antonia Schlüter von Schalotti berichtete von den kommunikativen Herausforderungen von Startups.

TREIBSTOFF: Was waren die am häufigsten gestellten Fragen der Gründerinnen und Gründer?

Marcus: Symptomatisch war die Frage der Gründerin eines Hamburger Lieferservice für regionale Produkte. Nachdem die erste Pressemitteilung zur Gründung gelaufen war und auch gute Resonanzen erzielt hatte, wollte sie wissen, wie sie denn regelmäßig Anlässe für weitere News finden kann. Vor dieser Herausforderung standen die meisten unserer Gesprächspartner. Außerdem haben unsere Gesprächspartner oft nach den Basics einer Pressemitteilung gefragt. Wie lang? Wie ist der optimale Aufbau? Wie verteilt man sie? Auch das Thema Bild wurde oft genannt. Welche Motive kommen bei Journalisten gut an? Was muss ich beim Versand beachten? Und natürlich stand immer wieder die Frage im Raum, wie man denn am einfachsten an Journalistenkontakte herankommt.

TREIBSTOFF: Wie lautet euer Fazit zum Workshop?

Christiane: Absolut positiv! Das, was wir uns vorgenommen hatten, konnten wir Eins zu Eins umsetzen. Einerseits konnten wir unseren Gesprächspartnern in aller Kürze wichtigen Mehrwert bieten. Und andererseits haben wir aus den Gesprächen jede Menge Erkenntnisse mitgenommen, wie wir uns künftig den Startups und den Gründern weiter annähern können. Außerdem hat es Spaß gemacht, viele wirklich interessante und kreative Geschäftsideen kennen zu lernen – denen wir allen gutes Gelingen wünschen!

TREIBSTOFF: Wird es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben und plant ihr weitere Workshops dieser Art?

Marcus: Wenn es klappt, wären wir auf jeden Fall wieder dabei, können uns aber durchaus auch vorstellen, dass andere Kollegen von news aktuell diese Art von Workshop durchführen. Auf jeden Fall ist der Austausch mit jungen Unternehmern aus der Startup-Szene für uns ungeheuer lehrreich und wichtig. Nur so erfahren wir, auf welche neuen Herausforderungen wir unsere Services abstimmen müssen.

Social media Week Startups
Gaben Startups auf der Social Media Week in Hamburg wichtige Tipps rund um Pressearbeit und Kommunikation: Christiane Sonsalla und Marcus Albrecht von news aktuell.

 

 

Kommentare (1)

  1. […] Startups und Pressearbeit: Wie passt das zusammen? […]

Ihr Kommentar