Beiträge zum Thema Medien

Bitte keine „nackten“ PR-Bilder: Verschlagwortung das A und O

Ob eine Maibaumaufstellung in Ansbach, die Zuwanderung der norddeutschen Störche oder die bayerische Wirtschaftsministerkonferenz in München: Petra Payer kümmert sich darum, dass regionale Themen in der Süddeutschen Zeitung bebildert werden.  Wie das genau von statten geht und welche Anforderungen sie an PR-Bilder hat, erzählt sie in der TREIBSTOFF-Reihe „Wer liest eigentlich Pressemitteilungen?

Bild-PR: Ab mit den alten Zöpfen!

Wie visualisiert man Aktienkurse, Investment-Tipps oder Leitzinz-Politik? Julian Mezger und Christine Kokot hauchen sperrigen Finanzthemen Leben ein. Sie sind Bildredakteure beim Finanzen Verlag (€uro, €uro am Sonntag, Börse Online, Tiam, Tichys Einblick, Artcollector, finanzen.net und boerse-online.de). In unserer Reihe „Wer liest eigentlich Pressemitteilungen?“ erklären die beiden, wie sie Bildmaterial recherchieren und unter welchen Bedingungen sie auf PR-Bilder zurückgreifen.

Bild-PR: „Bitte nicht nur Brustbild-Portraits“

Sie sind das Erste, was wir wahrnehmen, wenn wir eine Zeitschrift aufschlagen oder einen Online-Artikel aufrufen: Bilder fallen uns sofort ins Auge – noch vor Text. Doch wer sorgt eigentlich dafür, dass Interviews, Artikel oder Reportagen zu „Hinguckern“ werden? In unserer Reihe „Wer liest eigentlich Pressemitteilungen?“ befragen wir auch Bildredakteure nach ihrer Arbeit. Dieses Mal erzählt Peter Raffelt von der WeltN24-Gruppe, was Bildredaktion in digitalen Zeiten bedeutet und welche Erwartungen er an PR-Bilder hat.

App-Check Good News: Endlich mal gute Nachrichten

Klimawandel, Armut, Krieg: Die Medien sind voll mit schlechten Nachrichten. Das muss so sein. Ist aber auch nicht immer zielführend. Die Macher der App Good News betrachten das Weltgeschehen deshalb aus einem anderen Blickwinkel. TREIBSTOFF hat sich die App angeschaut.

Es wird Frühling! Die zehn auflagenstärksten Gartenzeitschriften

Gestern sind wir in den kalendarischen Frühling gestartet. Noch lassen die warmen Sonnentage auf sich warten. Doch das ist kein Hindernis, uns schon einmal auf die Gartensaison vorzubereiten. Gibt es Schöneres, als sich von den Pflanz- und Gestaltungstipps der Profis inspirieren zu lassen? Wir haben uns daher einmal die auflagenstärksten Gartenzeitschriften aus unserer PR-Software zimpel angeschaut. Hier sind sie!

Men in Black, Game of Thrones und Schocktherapie: FOMO auf der SXSW

Die SXSW ist wohl das weltgrößte Happening rund um Kommunikation, Medien, Gesellschaft und Technologie. Klaus-Peter Frahm, Business Developer bei news aktuell, war als Speaker dabei und lässt uns an seinen fünf spektakulären Tagen in Austin teilhaben.

Das war sie also, die SXSW. Bis gestern war ich da. Eigentlich geht’s noch weiter bis Sonntag, mit Schwerpunkt auf Musik und Film. Aber ehrlich gesagt ich bin ganz froh, wieder hier zu sein. Ich hatte ja keine Ahnung, wie intensiv diese fünf Tage würden. Wobei, gewarnt wurde ich schon. Aber es gibt Dinge, die muss man einfach selbst erleben. Die Southby, wie Besucher nennen, ist so ein Ding.

Medienlandschaft in Polen: „Unser Markt ist sehr dynamisch“

Polen sorgte im Bezug auf seinen Medienmarkt in den letzten Monaten nicht nur für positive Schlagzeilen. Die nationalkonservative Regierung verabschiedete Anfang 2016 trotz zahlreicher Proteste und internationaler Kritik ein umstrittenes Mediengesetz, das ihr großen Einfluss auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gewährt. TREIBSTOFF sprach mit Sabina Nonas, Press Center Director bei der polnischen Nachrichtenagentur PAP über die Medienlandschaft in Polen und wie sie sich verändert.  

zimpel Trends: Wie sieht unpeinlicher Jugendcontent aus?

Wir von zimpel verfolgen das Mediengeschehen peinlich genau, weil wir auf kleinste Schwankungen reagieren müssen. Dabei lesen wir jeden Informationsfetzen, der über die Presse- und Branchenkanäle wandert, und leiten daraus die ganz großen Trends ab. Oder die ganz Kleinen. Die folgenden drei Meldungen verdichten sich dabei zu einem gemeinsamen Oberthema: Wie sieht guter Jugendcontent aus?

Innovative Medien: Thementieftauchen mit „Der Kontext“

Schneller, kürzer, mehr. Unser täglicher Nachrichtenkonsum wird von einer Flut aus knappen Newshappen bestimmt. Dabei bleibt die Verständlichkeit komplexer Themen oft auf der Strecke. Das neue Digitalmagazin „Der Kontext“ will das ändern. TREIBSTOFF hat sich das innovative Medienformat angeschaut.

1 2 3