Beiträge zum Thema Public Relations

Satire-Journalisten: Bitte nicht „Sehr geehrter Frau Bulo“!

In unserer Reihe „Wer liest eigentlich Pressemitteilungen?“ kommt heute Peter „Bulo“ Böhling zu Wort. Im TREIBSTOFF-Blitzinterview verrät uns der bekannte Medien-Karikaturist und Macher des Gagazins Bock!, dass auch Satire-Journalisten durchaus für PR-Material offen sind. Aber Vorsicht: Auf die richtige Ansprache kommt es an!

PR-Hackathon: „Neues auszuprobieren liegt in unserer DNA“

Nur noch fünf Wochen, dann ist es soweit: Am 16. Februar startet der erste PR-Hackathon in Frankfurt. Wir freuen uns auf rauchende Köpfe, wenn PR-Profis, Entwickler und Designer zusammenkommen, um neue Formate für die Kommunikationsbranche zu entwickeln. Matthias Wesselmann ist als Jurymitglied mit dabei. Wir haben den Vorstand von fischerAppelt nach seinen Erwartungen an das Event gefragt.

Lifestyle-Journalismus: Produktfotos immer gleich mitschicken

Mode, Beauty und der gute Lebensstil: Das sind die Themen der Lifestyle-Journalisten. Was erwarten sie von PR-Material? Gala-Fashiondirector Marcus Luft will vor allem eins: umfangreiche, multimedial aufbereitete Informationen und keine Werbung. In unserer Reihe „Wer liest eigentlich Pressemitteilungen“ fragen wir Journalisten nach ihrem Arbeitsalltag und ihren Anforderungen an Pressemitteilungen.

Sportjournalismus: Exklusive Themen bevorzugt

Für den Sportjournalisten Pit Gottschalk müssen Presseinformationen am besten exklusiv sein. Gerne auch via SMS. Er leitet die Redaktion des Kompetenzzentrums Sport bei der FUNKE Mediengruppe (Reviersport, WAZ, Westfalen Post, Westfälische Rundschau). Im Blitzinterview verrät er uns, wie eine perfekte Meldung aufgebaut ist. In unserer Reihe Wer liest eigentlich Pressemitteilungen fragen wir Journalisten, welche Anforderungen sie an Pressematerial haben. 

Kultur und Sprache: Die größten Hürden in der internationalen Kommunikation

Andere Länder – andere Sitten: Internationale Kommunikation scheitert am häufigsten an den unterschiedlichen Gepflogenheiten der Kulturen. So kommt es immer wieder zu großen Missverständnissen, wenn PR-Schaffende die Umgangsformen des internationalen Kommunikationspartners nicht kennen. Weniger wichtig sind dagegen Religion, technische Infrastruktur und Feiertage. Dies ergab unsere aktuelle Umfrage, die wir zusammen mit Faktenkontor durchgeführt haben. Mehr als 650 Kommunikationsprofis haben am PR-Trendmonitor teilgenommen.

Medizinjournalismus: PR-Inhalte bitte inklusive Illustrationen und seriösen Expertentipps

Margit Pratschko leitet das Medizin-Ressort bei der BUNTEN. Sie greift regelmäßig auf gut aufbereitetes PR-Material zu. Aber es sollte optisch ansprechenden Illustrationen oder seriöse Expertentipps beinhalten. Das verriet sie uns im Blitzinterview. In unserer Reihe Wer liest eigentlich Pressemitteilungen fragen wir Journalisten zu Ihrem Arbeitsalltag. Wir wollen wissen, wie sie Themen recherchieren und welche Anforderungen sie an PR-Inhalte haben. 

Blitzinterview mit Marco Krahl: Was erwarten Sie eigentlich von Pressemitteilungen?

In unserer Reihe Wer liest eigentlich Pressemitteilungen fragen wir Journalisten und Influencer, was sie von PR-Material erwarten. In TREIBSTOFF erzählen sie über ihren Arbeitsalltag und beschreiben, welche Anforderungen sie an Pressemitteilungen stellen. Heute im Blitzinterview: Marco Krahl, stellvertretender Chefredakteur von „Men’s Health“ und Redaktionsleiter von „Men’s Health DAD“.

„Die Neugier das Neue zu verstehen“ – Warum Fink & Fuchs die beste PR-Agentur des Jahres ist

Fink & Fuchs ist als beste PR-Agentur des Jahres ausgezeichnet worden. Erstmals gelang einer deutschen Agentur der Doppelpack. Bereits 2003, zum Start der PR Report Awards, hatten die Wiesbadener Gold geholt. Eine gute Zeit also für den Vorstandsvorsitzenden Stephan Fink im Interview mit TREIBSTOFF Bilanz zu ziehen. Damals wie heute hat news aktuell den Preis gesponsert.

Blitzinterview: Was erwarten Sie eigentlich von Pressemitteilungen?

Täglich verbreiten wir für unsere Kunden Pressemitteilungen und andere PR-Inhalte: Sei es über das Netzwerk ots oder über die PR-Software zimpel. Doch wie arbeiten die Empfänger mit den Informationen? Was erwarten sie? In unserer neuen Reihe Wer liest eigentlich Pressemitteilungen kommen Journalisten und Influencer aus unterschiedlichsten Mediengattungen zu Wort. Im Blitzinterview wollen wir von ihnen wissen, wie sie mit Pressemeldungen umgehen und welche Anforderungen sie an PR-Content stellen.

1 2 3 4 5 6