Beiträge zum Thema Social Media

Harte Tür oder Stuhlkreis – Der Umgang mit politischen Themen im Netz

Nicht erst seit den Erfolgen von Donald Trump und den Brexit-Befürwortern stellt sich die Frage, wie die politische Meinungsbildung im Netz eigentlich funktioniert und welchen gezielten Beeinflussungsversuchen sie ausgesetzt ist. Dem aktuellen Jahr kommt dabei eine besondere Rolle zu. In Deutschland wird gewählt. Ein Gastbeitrag von Christian Henne vom MUNICH DIGITAL INSTITUTE.

Ziele im Social Web: Unternehmen verschenken Potenzial

Es gibt kaum noch Unternehmen, die nicht in den sozialen Netzwerken aktiv sind. Aber was sind ihre Ziele im Social Web? Antwort: Vor allem wollen sie ihre Bekanntheit und ihre Marken stärken. Aber sie verschenken wertvolle Potenziale bei Recruitment und Kundendialog. Das ergab unsere aktuelle Umfrage, die wir wieder mit unserem geschätzten Partner Faktenkontor durchgeführt haben. Am Social-Media-Trendmonitor haben 640 Mitarbeiter aus Unternehmenspressestellen und PR-Agenturen teilgenommen.

360-Grad-Video bei Bahlsen: „Aus dem Staunen nicht herausgekommen“

Bahlsen bringt sich immer wieder durch außergewöhnliche Videos ins Gespräch, so gerade mit dem jüngst veröffentlichten Weihnachtsclip. Zur Einführung einer neuen Kekssorte ging der Süßgebäckhersteller noch einen Schritt weiter: Bei der Roadshow „Sweets on Streets“ zeigte das Unternehmen ein 360-Grad-Video, das den Zuschauer in die Keksfabrikation eintauchen lässt. Am Ende des Films bietet eine virtuelle Mitarbeiterin dem Zuschauer eine Keksschachtel an. Nachdem er seine VR-Brille absetzt, steht eine reale Mitarbeiterin vor ihm. Diesmal mit einer echten Keksschachtel. Caroline Vulter, Brand Managerin bei Bahlsen, über die Herausforderungen einer 360-Grad-Produktion.

Chefs vernachlässigen Social-Media-Strategie

Die Geschäftsführung in deutschen Unternehmen kümmert sich nur selten selbst um eine Social-Media-Strategie. Stattdessen überlassen die Chefs das Ruder meistens anderen Abteilungen, allen voran der Unternehmenskommunikation und dem Marketing. Das ergab eine aktuelle Umfrage, die wir zusammen mit unserem Partner Faktenkontor durchgeführt haben. Am Social-Media-Trendmonitor 2016 haben 640 Mitarbeiter aus PR-Agenturen und Pressestellen teilgenommen.

Social Media Einsteiger holen sich externe Expertise

Fast jedes deutsche Unternehmen nutzt heutzutage Social Media für die Kommunikation. Allerdings gibt es große Unterschiede, was den Erfahrungshorizont betrifft: So sind ein knappes Drittel der Firmen bereits fünf Jahre oder länger aktiv in den sozialen Medien, ein gutes Drittel hingegen weniger als drei Jahre. Während sich die Social Media Einsteiger oft externe Erfahrung einkaufen, vertrauen die alten Hasen auf die eigene Kompetenz im Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt unsere aktuelle Umfrage, die wir zusammen mit Faktenkontor durchgeführt haben. 640 Mitarbeiter aus PR-Agenturen und Pressestellen haben am Social-Media-Trendmonitor 2016 teilgenommen.

Beliebteste Marken im Social Web: Apple muss Platz eins an Ebay abtreten

Welche Marke ist momentan am beliebtesten bei den deutschen Verbrauchern? Die Antwort lautet: Ebay! So zumindest die Meinung der Social Media Nutzer. Wenn es um Service, Preis und Qualität geht, gibt es für den Online-Marktplatz die häufigsten positiven Beiträge im Netz. Vorjahressieger Apple ist auf Platz zwei abgerutscht. Gemeinsam mit unserem Partner Faktenkontor haben wir die Auf- und Absteiger der erfolgreichsten Marken im Social Web ermittelt. Erstaunlich: Google landet weit abgeschlagen auf Platz 15.

Unternehmen im Social Web: Oft scheitert es an der „Geiz ist geil“- Mentalität

Je länger Unternehmen in den sozialen Medien aktiv sind, umso besser erreichen sie ihre dafür gesetzten Ziele. Erfolg im Social Web hat demnach viel mit Erfahrung zu tun. Scheitern Corporate Social Media, liegt es meist am zu geringen Budget und am fehlenden Personal. Zu diesem Ergebnis kommt unsere aktuelle Umfrage, die wir zusammen mit unserem Partner Faktenkontor durchgeführt haben. Am Social-Media-Trendmonitor 2016 haben 640 Mitarbeiter aus PR-Agenturen und Pressestellen teilgenommen.

Journalistennachwuchs: Für Millennials vom klassischen Berufsideal verabschieden

Die Millennials sind für viele Medienmanager ein Rätsel. Welche Inhalte akzeptieren junge Menschen von klassischen und neuen Medienmarken im Netz? Und für welche Inhalte wären sie eventuell sogar bereit zu zahlen? Wir haben mit Stephan Weichert von der Hamburg Media School gesprochen, der den journalistischen Nachwuchs ausbildet. Fazit: Junge Journalisten müssen sich „zum Teil vom klassischen Berufsideal verabschieden“, wenn sie die Millennials erreichen wollen.

Polizei-Pressearbeit in Kanada: „Vertrauen schaffen durch Transparenz und Ehrlichkeit“

Einbrüche, Verkehrsunfälle, Tötungsdelikte und herumstreunende Alpakas: Auch die Polizei in Kanada steht täglich vor der Herausforderung, unvorhergesehene Ereignisse zu bearbeiten. Die Kommunikation ist dabei nicht immer einfach. Extremsituationen in Europa verunsichern auch die kanadische Bevölkerung. Wie gehen die Sicherheitsbehörden im weit entfernten Kanada mit dem Bedürfnis nach Information um? Und welche Chancen und Gefahren tun sich mit den sozialen Medien für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf? TREIBSTOFF sprach mit Mariane Leduc, Pressesprecherin der Polizei Gatineau, über ihre Arbeit.

1 2 3 4